Herzlich Willkommen bei der Baugewerken-Innung Steinfurt

Die Bauhandwerke stehen für Qualität und Individualität im Baugewerbe. Eine große Bandbreite spezialisierter Handwerksberufe kümmert sich um den fachgerechten Hoch-, Aus- und Tiefbau. In den baugewerklichen Innungen im Bereich der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf sind schwerpunktmäßig folgende Bauhandwerke organisiert:

  • Maurer
  • Beton- und Stahlbetonbauer
  • Betonstein- und Terrazzohersteller
  • Brunnenbauer
  • Estrichleger
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
  • Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer

Die selbständigen Handwerker der Bauhandwerke im Kreis Steinfurt und Tecklenburger Land haben zur Förderung ihrer gemeinsamen gewerblichen Interessen eine Handwerksinnung gebildet. Die Innung ist damit die regionale Arbeitgeber-Vereinigung der Handwerksunternehmen, die nicht nur wichtige Lobby-Arbeit in Politik und Wirtschaft für die mittelständischen Handwerksbetriebe übernimmt, die Mitglied der Innung sind, sondern auch wertvolle Hilfe leistet und als Ansprechpartner bei Betriebsführungs- und Personalfragen für die Mitgliedsunternehmen zur Verfügung steht.

Weitere wichtige Aufgaben der Handwerksinnungen sind die Pflege des Gemeingeistes und der Berufsehre sowie - entsprechend den Vorschriften der Handwerkskammer - die Regelung und Überwachung der Lehrlingsausbildung sowie die Förderung der beruflichen Ausbildung der Lehrlinge durch überbetriebliche Unterweisungseinrichtungen und die Abnahme von Zwischen-, Gesellen-, Abschluss- und Umschulungsprüfungen.

Getragen wird die Arbeit der Innungen durch Handwerksmeisterinnen und –meister im Ehrenamt, wirkungsvoll und tatkräftig unterstützt von den Geschäftsstellen der Kreishandwerkerschaft.

Profitieren Sie von einer starken Gemeinschaft und informieren Sie sich über die vielfältigen Vorteile einer Mitgliedschaft in den Innungen.

Auf einen Blick

Termine

Lossprechungsfeier 2019

Die nächste Lossprechungsfeier ist am 31. Januar 2019 in der Stadthalle Rheine.

Informationsveranstaltung: Betriebliches Eingliederungsmanagement

Seit einigen Jahren ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, länger erkrankten Beschäftigten ein betriebliches Eingliederungsmanagement (kurz: BEM) anzubieten. Die Durchführung des BEM ist auch von arbeitsrechtlicher und insbesondere kündigungsrechtlicher Bedeutung. Die Umsetzung eines BEM gilt mittlerweile als Verpflichtung des Arbeitgebers krankheitsbedingte Kündigungen auszusprechen.

Um Sie über die Vorteile und Chancen eines Betrieblichen Eingliederungsmanagement und den damit verbundenen arbeitsrechtlich Notwendigkeiten zu informieren, laden wir Sie herzlich ein für

Mittwoch, den 13. Februar 2019
in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
ins „Haus des Handwerks“, Laugestraße 51, 48431 Rheine

Nähere Informationen finden Sie hier.

© 2019 KH Steinfurt-Warendorf